Wenn der Rücken schmerzt

Das können Auslöser sein

10.06.2020

Manche Angewohnheiten fallen Ihnen vielleicht schon gar nicht mehr auf – oder Sie wussten nicht, dass diese Ihrem Rücken schaden. Daher ist es immer gut, seine Lebensweise zu überprüfen, um Übeltäter aus dem Weg zu räumen – und um Lendenleiden & Co. schon im Vorfeld keine Chance zu geben.
Der Alltag

Mal eben die Tüte Katzenstreu aus dem Kofferraum geholt oder die Wasserkiste ins obere Regal gestellt – wer nicht darauf achtet, wie er schwere Gegenstände hebt, wird bald auf seinen schmerzenden Rücken achten müssen. Ein Rundrücken unter Belastung wird die Beschwerden nämlich garantiert bald rundgehen lassen. Nur wenn die Wirbelsäule in der richtigen, sprich geraden und stabilen Position ist, sind Belastungen kein Problem. Gehen Sie beispielsweise immer in die Knie, wenn Sie etwas vom Boden aufheben wollen und achten Sie auf eine gerade Oberkörperhaltung. Zudem sollten Sie sich eingestehen, dass es einfach Dinge gibt, die zu schwer sind. Dann muss die Reisetasche in der Bahn eben am Boden bleiben und kann nicht auf die Gepäckablage. Ihr Rücken wird es Ihnen danken.

Der Job

Sie sitzen täglich stundenlang auf einem Stuhl und bewegen sich kaum? Dann nutzen Sie den Großteil Ihrer Zeit nicht den vollen Bewegungsradius Ihrer Muskeln, was diese verkümmern lässt und sie einseitig belastet. Eine häufige Folge ist zum einen eine schmerzhafte Verspannung im Hals-Nackenbereich. Die Kopfhaltung ist bei den meisten am PC arbeitenden Menschen sehr weit nach vorn geneigt, wodurch die Nackenmuskeln überstrapaziert werden. Der Bereich der Brustwirbelsäule verkürzt, was Sie obenrum ziemlich unbeweglich macht und zu einem Rundrücken führen kann. Zum anderen erschlaffen die Gesäßmuskeln und überlassen ihren Job dem unteren Rücken, worauf der sich empört schmerzhaft bemerkbar macht. Wer tagsüber dagegen viel stehen muss, bekommt es vor allem mit dem unteren Rücken zu tun. Denn die Gefahr, ins Hohlkreuz zu fallen und damit den Lendenwirbelbereich zu strapazieren, ist groß. Spannen Sie daher den Bauch an und strecken Sie die Knie nie ganz durch, um aufrecht zu stehen.

Das Stresspensum

Hier noch ein Meeting, da eine Auslandsreise, dann der private Umzug und der Geburtstag des Partners will auch noch organisiert werden. Kurz: Wer viel Stress hat, leidet auch häufig unter Rückenschmerzen. Nicht nur im oberen Bereich, weil die Schultern unbewusst hochgezogen werden, sondern die ganze Rückseite kann in Mitleidenschaft gezogen sein. Grund ist das unausgeglichene Verhältnis zwischen An- und Entspannung. Kommt das Relaxen zu kurz, bleiben auch die Muskeln dauerhaft "ange-" beziehungsweise verspannt.

Der Sport

Bewegung steigert die Durchblutung, stärkt die Muskeln und löst Verspannungen. Jeder Gang macht also nicht nur schlank, sondern obendrein schmerzfrei(er). Allerdings gibt es auch beim Sport ein paar Dinge, die Sie beachten sollten. Zum Beispiel denken viele, dass Sie lange inaktive Phasen durch eine intensive Sporteinheit ausgleichen können. Die Gefahr, sich dabei zu verletzen, ist sehr hoch. Achten Sie daher auf ein ausreichendes Warm-up und überschätzen Sie sich bei der Wahl Ihrer Gewichte nicht. Eine korrekte Technik trägt ebenfalls dazu bei, Ihren Rücken zu stärken und nicht zu schädigen. Obendrein hilft die Übungsauswahl dabei, denn wer nur die Bauchmuskeln trainiert, seinen Gegenspieler den Rücken aber vernachlässigt, muss langfristig nicht über Beschwerden klagen. Ähnliches gilt für außer Acht gelassene Gesäßmuskeln und generell für eine in den Hintergrund tretende Beweglichkeit. Wer aufs Stretching verzichtet, rostet ein und kann daher Probleme mit dem Rücken bekommen.

Die Gesundheit

Um herauszufinden, ob Ihre Rückenschmerzen nicht doch spezifisch sind und auf einen Bandscheibenvorfall hindeuten, machen Sie folgenden Test: Legen Sie sich auf den Rücken und heben Sie ein Bein gestreckt an. Wenn Sie schon bei einem Winkel von 10 bis 20 Grad starke Schmerzen spüren, ist wahrscheinlich eine Bandscheibe betroffen und der Arztbesuch Pflicht. Auch orthopädische Besonderheiten wie ein Beckenschiefstand oder eine Skoliose sind mitunter der Grund für die spezifischen Schmerzen. Zudem gibt es weitere temporäre Beschwerden, wie ein grippaler Infekt oder eine Nierenbeckenentzündung. Aber auch chronische Krankheiten wie Morbus Bechterew, einer chronisch-entzündlich rheumatischen Erkrankung, können zu den Ursachen gehören.

Die Ernährung

Neben einseitigen Bewegungen ist auch eine falsche Ernährung ein möglicher Auslöser für Rückenschmerzen. Achten Sie auf einen ausgewogenen Speiseplan mit möglichst frischen Zutaten, um mit allen Vitaminen versorgt zu sein. Schließlich brauchen Knochen, Nerven und Muskeln alles von A bis Zink, um optimal arbeiten zu können. Zudem benötigen die Knochen viel Calcium, ein Gramm des Mineralstoffes pro Tag darf es schon sein. Und: Trinken Sie genügend. Am besten Wasser. Erstens fühlen sich Schmerzen bei Durst intensiver an, zweitens pflegen Sie damit Ihre Bandscheiben und schützen sich so vor Beschwerden. Ab einem Alter von 40 Jahren trocknen die Bandscheiben nämlich mehr und mehr aus, verhärten sich und bekommen Risse. Und auch wenn es nicht direkt mit Ihren Genussvorlieben (oder etwa doch?) zu tun hat – das in Zigaretten enthaltene Nikotin verstärkt laut Studien aus den USA die Schmerzen. Das Rauchen aufzugeben tut also auch Ihrem Rücken gut.

Der Schlaf

Ob eine Matratze zu weich ist, merken Sie schon am nächsten Morgen – der Rücken lässt es Sie schmerzlich spüren. Wie hart eine Matratze sein darf, ist Geschmackssache, idealerweise sinken Sie nur leicht ein. Hinzukommt: Gerade Bauchschläfer leiden häufiger unter Rückenproblemen. In dieser Position entsteht nämlich leicht ein Hohlkreuz, was den unteren Rücken zusätzlich stresst. Wer nur so schlafen kann, verzichtet am besten auf ein Kissen oder wählt ein dünnes. Die ideale Schlafposition ist deshalb die Rückenlage. Wer akute Rückenprobleme hat, schiebt ein Kissen unter die Knie, um die Beschwerden zu lindern. Gehören Sie zu den Menschen, die am besten auf der Seite schlafen, gehören Sie leider auch häufiger zu den Menschen mit einem Beckenschiefstand – der wiederum mit Rückenproblemen zusammenhängt. Gönnen Sie sich daher ein zweites Kissen, das Sie sich zwischen die Knie klemmen, um die Schieflage auszugleichen.

Beliebte Artikel

Fitness
Gesundheit
Rücken

Bessere Körperhaltung in 10 Sekunden

Diese Übung kann helfen

Schluss mit hängenden Schultern! Ihre Körperhaltung bestimmt zu 55 Prozent, welchen Eindruck andere Menschen von Ihnen haben. Nicht nur deswegen lohnt es sich, Ihre Haltung auf der Stelle zu verbessern. Wir zeigen Ihnen, wie Sie das mit einer ganz…

Fitness
Rücken
Gesundheit

Auslöser von Rückenschmerzen

Die Suche nach dem Übeltäter

Manche Angewohnheiten fallen Ihnen vielleicht schon gar nicht mehr auf – oder Sie wussten nicht, dass diese Ihrem Rücken schaden. Daher ist es immer gut, seine Lebensweise zu überprüfen, um Übeltäter aus dem Weg zu räumen – und um Lendenleiden & Co.…

Fitness
How to
Trainingsplan

Quarantrain-Challenge

7 Tage ... ein Ziel!

Sie haben den Frühjahrsputz schon erledigt, die Steuerklärung gemacht und auch noch die Wohnung komplett renoviert? Dann ist es Zeit für eine neue Herausforderung. Machen Sie mit bei unserer Quarantrain-Challenge!

Fitness
Rücken
Gesundheit

Das Kreuz mit dem Kreuz

Wie entstehen Rückenschmerzen?

Zwischen Auslöser und Autsch liegt oft eine lange Zeit: Macht sich der Rücken schmerzhaft bemerkbar, beseitigen Sie bestenfalls nicht nur die Symptome, sondern auch die Ursachen. Welche das sein können, erfahren Sie hier.

Fitness
Meridian@home

Home Workouts

Die besten Tipps für das Training zu Hause

Die Fitnessstudios haben geschlossen, dafür sind Quarantäne und Homeoffice angesagt. Sie müssen aber nicht auf Sport verzichten. Mit ein paar Tipps und Tricks gelingt es Ihnen, sich auch zu Hause für ein Workout zu motivieren.

Fitness
Rücken
Gesundheit

6 Gewohnheiten, die Ihren Rücken gesund halten

Rückenschmerzen keine Chance mehr geben

Anstelle des ergonomisch eingerichteten Arbeitsplatzes im Büro mussten wir in den letzten Monaten auf den heimischen Schreibtisch zurückgreifen. Hinzu kam der Bewegungsmangel, verschärft durch fehlende Freizeitaktivitäten. Verspannungen und…

Fitness
Motivation

So starten Sie fit in den Tag

5 Gute Gründe für Frühsport

Sie sind ein richtiger Morgenmuffel und nutzen sogar die morgendliche Dusche immer, um noch einmal die Augen schließen zu können? Dann ist Frühsport nicht das Richtige für Sie – oder doch? Wir zeigen Ihnen, warum morgendliche Workouts eine wahre…

Fitness
Gesundheit

Regeneration nach dem Sport

So geht's richtig

Sie sind fleißig dabei, Ihrem inneren Schweinehund die kalte Schulter zu zeigen? Super! Aber vergessen Sie nicht, sich zwischendurch auch Pausen zu gönnen. Wie sich Ihre sportliche Leistung entwickelt, hängt auch davon ab, wie gut sich Ihr Körper…

Fitness
Ernährung

Ernährungs- und Fitnessmythen

Stimmt's oder stimmt's nicht?

Bewegung lindert den Muskelkater und Eiweiß hilft beim Abnehmen – Ammenmärchen, die nach aktuellen Erkenntnissen keine Gültigkeit mehr haben oder ist doch etwas dran an den klassischen Glaubenssätzen? Wir klären Sie auf.

Fitness
Motivation

Schluss mit Ausreden!

Die besten Tricks, damit Sie Ihren Sport nicht leichtfertig absagen

Leistungssportler kennen das: Wer einmal im Wettkampf aufgibt, denkt auch in Zukunft immer wieder ans Hinschmeißen. Faule Ausreden kennen also nicht nur wir Hobbysportler, das Thema haben alle auf dem Zettel. Doch das Trainerteam des Meridian Spa &…

Fitness

20 Minute Workouts

Für ein kurzes, knackiges Training

Was sind schon 20 Minuten? Mal eben durch Instagram-Posts scrollen, ein Anruf oder ein kurzer Einkauf. Zack – 20 Minuten sind vorbei. Wir achten in vielen Lebensbereichen darauf, dass es schnell geht und effizient ist. Das gelingt jetzt auch mit…

Fitness
Motivation

Die 5 besten Tipps und Tricks

... für mehr Motivation

„Motivation kann man lernen“, weiß Urte Lipsow, Produktmanagerin Group Fitness im Meridian Spa & Fitness. Und zwar mit den folgenden fünf Strategien. Denn sie helfen dabei, langfristig am Ball zu bleiben und sich von vermeintlichen…

Fitness

High Intensity Interval Training

Vom Fitness-Trend zum Dauerbrenner

HI(I)T haben Sie noch nie gehört? Dann ist es Zeit, das zu ändern! HI(I)T steht für High Intensity (Interval) Training und gehörte 2018 zu den größten Fitnesstrends des Jahres. Es ist schnell, intensiv und man verbrennt so viele Kalorien wie bei kaum…

Fitness
How to
Trainingsplan

Blümchens Body Booster

Jasmin Wagners 40 Minuten-Workout

Wer in den 90ern die BRAVO las, kam nicht an ihr vorbei: Blümchen – mit Hits wie "Boomerang" und "Herz an Herz" zählte sie damals zu den erfolgreichsten Sängerinnen Deutschlands. Boosten Sie Ihren Body mit diesem effektiven Workout und werden Sie fit…

Fitness
Gesundheit

Sport im Winter

6 coole Ideen für die kalte Jahreszeit

Die frostige Jahreszeit hat für sportbegeisterte Fitness-Fans einiges zu bieten. Besonders Adrenalinjunkies kommen beim Ski- und Snowboardfahren in den Bergen auf ihre Kosten. Doch was, wenn man kein alpines Winter-Wonderland vor der Haustür hat?…

Ernährung
Fitness
Gesundheit

Gesunde Faszien

Tipps für fasziengerechte Ernährung und Workouts

Faszien sind zurzeit in aller Munde und das Fitness-Thema schlechthin. Ob im Rücken, in den Beinen, den Muskeln, Sehnen oder Knochen: Als elastisches und netzartiges Bindegewebe finden Sie Faszien überall in Ihrem Körper. Wir zeigen Ihnen, wie Sie…