6 Ayurveda-Rituale für jeden Tag

So stärken Sie Ihr Immunsystem für den Winter


Mit der Winterzeit kündigen sich häufig die ersten Erkältungen und das ein oder andere Stimmungstief an. Dem können Sie auf ganz natürliche Weise entgegenwirken: Entdecken Sie mit uns die alte indische Heillehre "Ayurveda" und lernen Sie, wie diese Ihnen dabei hilft, Ihr Immunsystem für die kalte Jahreszeit zu stärken und – ganz nebenbei – Ihre Laune zu heben.

 

Was ist Ayurveda?

Das traditionelle Ayurveda ist eine mehr als 3000 Jahre alte umfassende Gesundheitslehre, die sich als Wissen (Veda) vom Leben (Ayur) übersetzen lässt. Der Fokus liegt darauf, Körper, Geist, Seele und Natur als Einheit zu betrachten und in Einklang zu bringen.

Die Lehre setzt da an, wo regelmäßiger Stress, Hektik und ungesunde Ernährung ihre Spuren hinterlassen, zum Beispiel in Form von Kopf- und Rückenschmerzen, anhaltenden Verdauungsbeschwerden, Nervosität und neurologischen Erkrankungen. Dabei steht nicht die isolierte Behandlung der Symptome im Vordergrund, sondern eine Betrachtung des Menschen in seiner Gesamtheit von Kopf bis Fuß.

Im Ursprungsland Indien sowie in Sri Lanka und Nepal werden große Teile der Bevölkerung bei Krankheiten ayurvedisch behandelt. Dabei stehen gezielte Massagen, individuell angepasste Reinigungskuren, pflanzliche Heilmittel und Yoga auf dem Behandlungsplan. Im Zusammenspiel mit einer speziellen Ernährungsweise werden Stoffwechsel und Verdauung gesund gehalten und Krankheiten vorgebeugt.

Um in den Genuss der alten Heillehre zu kommen, müssen Sie allerdings nicht extra nach Indien reisen. Einige ayurvedische Prinzipien lassen sich ganz leicht in Ihren Alltag integrieren:   

1. Tagesroutine

Ihr Körper liebt regelmäßige Abläufe. Feste Essens- und Schlafenszeiten haben eine positive Auswirkung auf Ihre Stressresistenz. Nehmen Sie sich zudem am besten jeden Tag ca. 30 bis 60 Minuten, die nur Ihnen allein gehören und geben Sie sich Zeit zum Entspannen und Regenerieren.

2. Warme Getränke

Trinken Sie gleich morgens ein Glas warmes Wasser. Das regt die Verdauung an und spült Schadstoffe aus Ihrem Körper. Im Ayurveda sollten Getränke grundsätzlich warm statt kalt getrunken werden. Lecker sind auch Ingwerwasser oder Chai-Tee mit Gewürzen.

3. Ölziehen

Nach dem Glas Wasser am Morgen folgt das Ölziehen. Noch nie gehört? Beim Ölziehen nehmen Sie einen Esslöffel kaltgepresstes Bio-Öl zu sich, spülen es für fünf bis zehn Minuten im Mund umher und ziehen es durch die Zähne. Diese Methode soll den Körper von Giftstoffen befreien und gegen Zahnfleischbluten und Mundgeruch helfen.

4. Ölmassagen

Öl ist eines der wichtigsten Entspannungsmittel im Ayurveda. Massagen mit warmem Öl wirken beruhigend, regen die Blutzirkulation an und entschlacken den Körper.

Sie haben Lust, sich eine ayurvedische Massage zu gönnen? Dann ab in unseren Face & Body-Bereich: Dort bieten wir Ihnen die ayurvedische Ganzkörpermassage „Abhyanga“: Diese Ölmassage erfolgt teils in kräftiger Form, um Giftstoffe aus Ihrem Gewebe zu entfernen, teils sanfter, um Ihr Nervensystem zu harmonisieren. Hier erfahren Sie mehr.

5. Regelmäßige Mahlzeiten

Ernähren Sie sich möglichst ausgewogen und regelmäßig, in einem Abstand von vier bis fünf Stunden – die letzte Mahlzeit sollte vor 19.30 Uhr verzehrt werden. Da in der indischen Lehre alles darauf abzielt, mit sich selbst und der Umgebung im Einklang zu leben, ist es (nicht nur in Hinblick auf die Ernährung) wichtig, sich Zeit zu nehmen. Alle Gerichte sollen gesund und hochwertig sein, frisch zubereitet werden und alle Sinne befriedigen.

Eine ayurvedische Ernährung kann ganz einfach sein – genaueres erfahren Sie bei einem professionellen Ernährungscheck

6. Aktiv werden

Ayurveda und Yoga sind untrennbar miteinander verbunden. Denn Yoga unterstützt die ausgleichende und kräftigende Wirkung des Ayurveda. Integrieren Sie regelmäßig Yoga-Einheiten in Ihren Alltag und passen Sie die Übungen der Tages- und Jahreszeit an. Sie wissen nicht, wie Sie anfangen sollen? Besuchen Sie einfach einen unserer vielen Yoga-Kurse und lassen Sie sich von unseren Trainern anleiten. Unser Angebot finden Sie hier.