Sport im Winter

Sport im Winter ist vor allem eines – ziemlich cool! Die frostige Jahreszeit hat für sportbegeisterte Fitness-Fans einiges zu bieten. Besonders Adrenalinjunkies kommen beim Ski- und Snowboardfahren in den Bergen auf ihre Kosten. Doch was, wenn man kein alpines Winter-Wonderland vor der Haustür hat? Kein Problem! Es gibt zahlreiche Sportarten, die Ihnen ordentlich einheizen.

1. Rodeln und Schlittenfahren

Wer braucht schon schneebedeckte Berggipfel und Après-Ski-Hütten? Schlitten raus, es geht zum Rodelberg. Wer denkt, Rodeln wäre nur was für Kinder, hat weit gefehlt! Richtig professionell wird es mit Rodelpistenführern, die Sie im Internet erstehen können. Dem Schlitten-Gaudi steht also nichts mehr im Weg!

 

 

2. Wandern und Joggen im Schnee

Schon Oma wusste: „Falsches Wetter gibt es nicht. Es gibt nur falsche Kleidung!“ Und wie recht sie hatte. Seien Sie nicht scheu – Mütze auf und raus in die Kälte!

Wenn der eisige Zauber Wald und Wiesen einhüllt, erstrahlt so manche altbekannte Laufstrecke in ganz neuem Glanz.

 

 

3. Schwimmen

Die Seen sind zugefroren und die Strände sind wie leergefegt. Kein Problem, springen Sie zur Überbrückung doch einfach in den überdachten Pool.

Schwimmen ist ein sehr effektives Konditionstraining, stärkt die Herz-Kreislauf-Muskulatur und ist dabei noch sehr gelenkschonend. Also rein ins Wasser!

 

 

4. Klettern und Bouldern

Auch andere Indoor-Sportarten können Sie über die Wintermonate fithalten. Haben Sie sich schon einmal an einer Kletterwand versucht? Beim Bouldern setzen Sie wirklich jeden Muskel Ihres Körpers ein ­– die trendige Sportart dient somit als perfektes Ganzkörpertraining! Und abgesehen davon, macht es einfach eine Menge Spaß.

 

5. Fitnessstudio

Zu kalt für Outdoor-Sport? Dann ab ins Fitnessstudio. Im Meridian Spa & Fitness können Sie beim Gerätetraining in angenehm temperierten Räumlichkeiten so richtig ins Schwitzen kommen und die frostige Kälte draußen vergessen.

Vereinbaren Sie gerne ein Probetraining im Meridian und profitieren Sie von unserem vielfältigen Angebot.

 

 

6. Radfahren im Schnee

Auch hier gilt: Setzen Sie auf warme Kleidung und vor allem Handschuhe.

Natürlich sollten Sie sich bei vereisten Wegen nicht im Straßenverkehr auf den Fahrradsattel schwingen. Aber außerhalb der Stadt macht das Biken im Schnee unheimlich Spaß. Stellen Sie den Sitz ruhig etwas niedriger als gewohnt – so können Sie mit Ihren Beinen das Rad stabilisieren und sich mutig in jede Kurve werfen.