Frühjahrsputz mal anders

5 Ideen für Fasten & Verzicht

19.02.2020

Heilfasten, Digital Detox oder einfach mal das Auto stehen lassen: Nicht nur in der Zeit vor Ostern kann der bewusste Verzicht ein befreiendes Gefühl sein und unsere Sichtweise auf alltägliche Dinge positiv beeinflussen. Pünktlich zur Fastenzeit erklären wir Ihnen, mit welchen Arten des Verzichts Sie Körper, Seele und Umwelt etwas Gutes tun können!
Intervallfasten

Ein wahrer Dauerbrenner unter den Ernährungstrends: Beim intermittierenden Fasten oder Intervallfasten wird der Verzicht auf Nahrung auf ein bestimmtes Zeitfenster begrenzt. Dabei gibt es verschiedene Methoden:

Bei der 5:2-Methode wird im Wechsel an fünf Tagen normal (möglichst gesund) gegessen und an zwei Tagen gefastet. An diesen 2 Fastentagen verzichten Sie nicht komplett auf Nahrung, aber nehmen maximal 500 Kalorien zu sich (z.B. in Form von Gemüsesuppe).

Eine andere bekannte Methode ist das 16:8-Fasten: Dabei besteht jeder Tag aus einer 16-stündigen Fastenphase und 8 Stunden, in denen Sie ganz normal essen können. Also nehmen Sie beispielsweise gegen 18 Uhr die letzte Mahlzeit des Tages zu sich und fasten bis 10 Uhr des nächsten Morgens. Ihre Verdauung wird entlastet und Ihr Körper hat ausreichend Zeit, sich zu reinigen und zu regenerieren.

Abstinenz-Fasten

Hierbei schränken Fastende die Nahrungsaufnahme insgesamt etwas ein, verzichten aber nicht komplett darauf: Eine große Hauptmahlzeit pro Tag und zwei kleine Zwischenmahlzeiten sind erlaubt. Zusätzlich verzichten viele zusätzlich auf Genüsse wie Fleisch, Alkohol, Süßigkeiten oder Zigaretten.

Digital Detox

Die Fastenzeit bietet auch die perfekte Gelegenheit, einmal für längere Zeit komplett offline zu gehen: Der radikale Verzicht auf Smartphone, Internet & Co. wird als Digital Detox bezeichnet und findet immer mehr begeisterte Anhänger. Ständige Erreichbarkeit und ein permanenter Informationsüberschuss durch Social Media wirken sich negativ auf Schlafqualität, Konzentration und Stressresistenz aus. Kleine digitale Verschnaufpausen helfen Ihnen, bewusster zu leben und den Fokus auf die wichtigen Dinge im Leben zu setzen.

Autofasten

Sie fragen sich, wie Sie Ihren Beitrag zum Klimaschutz leisten können? Nehmen Sie doch die Aktion Autofasten, die diesen Jahr vom 4. März bis zum 4. April zum 23. Mal stattfindet, zum Anlass Ihr Auto so oft wie möglich stehen zu lassen und auf Alternativen zurückzugreifen. In vielen Städten bieten Verkehrsverbünde, Fahrradverleiher und CarSharing-Unternehmen Sonderkonditionen an, um die Aktion zu unterstützen. Mehr Infos gibt's hier.

Heilfasten

Eine besondere und beliebte Form des Fastens ist das Heilfasten nach Buchinger. Bei dieser 6- bis 14-tägigen reinen Trinkkur wird der Körper mithilfe einer hohen Flüssigkeitsaufnahme von unnötigem Ballast befreit. Das Ziel dieser Fastenkur ist die Reinigung der Organe (vorrangig des Darms) und des Gewebes, die Ausscheidung von Ablagerungen, die Harmonisierung des Säure-Basen-Haushaltes als auch die Regeneration von Körper und Seele.


Aufbau einer Heilfastenkur:

Da diese Fastenmethode eine Belastung für den Körper sein kann, ist eine Durchführung unter der Aufsicht von Ernährungsberatern oder Ärzten in speziellen Kureinrichtungen empfehlenswert. Klären Sie vorab mit Ihrem Arzt, ob diese Kur für Sie geeignet ist und ob Sie eigenständig fasten dürfen.

Bei Durchführung der Kur in Eigenregie hilft es, sich einen Fastenplan zu erstellen. Dort halten Sie fest, welche Suppen und Tees Sie zu sich nehmen und wann. So wappnen Sie sich gegen die kulinarischen Verführungen des Alltags.

Nehmen Sie sich vor dem eigentlichen Start der Kur zwei sogenannte Entlastungstage. In dieser Zeit essen Sie bereits deutlich weniger, um Ihren Körper auf die Umstellung vorzubereiten. Am besten greifen Sie auf besonders leicht verdauliche Lebensmittel wie Gemüse, reifes Obst, Haferflocken und Reis zurück. Trinken Sie schon jetzt viel Wasser oder Kräutertee. Verzichten Sie auf fettige und zuckerhaltige Lebensmittel, Kaffee, Alkohol oder Zigaretten, um Ihren Magen nicht zu reizen.

Bevor Sie in die Fastentage starten, führen Sie eine erste Darmentleerung durch. Um Ihren Darm etwas zu schonen, empfiehlt sich ein Einlauf oder die Einnahme von Glaubersalz (ein natürliches, körniges Pulver, das stark abführend wirkt). Für eine effektive Entgiftung ist es sinnvoll, die Darmreinigung täglich zu wiederholen und begleitend Basenbäder zu nehmen.

Im Anschluss beginnt die etwa fünftägige Zeit des Fastens. In diesem Zeitraum nehmen Sie täglich mindestens drei Liter Flüssigkeit in Form von Kräutertees, Gemüsebrühe, Gemüsesaft oder Mineralwasser zu sich (pro Tag nicht mehr als 500 Kalorien).
Während dieser fünf Tage liegt der Fokus darauf, zu innerer Ruhe zu finden: Gönnen Sie sich mehr Schlaf als sonst. Wechseln Sie Entspannung mit Bewegung ab und gehen Sie regelmäßig spazieren. Bei richtiger Durchführung der Fastenkur bleibt Ihre volle Leistungsfähigkeit zwar erhalten, trotzdem sollten Sie harte Workouts durch moderate Aktivitäten wie Yoga, Qi-Gong, Tai Chi oder Nordic Walking ersetzen.

Das Ende des Heilfastens läutet das Fastenbrechen ein – traditionell mit einem reifen Apfel, dessen Geschmack Sie nach der Zeit des Verzichts ganz neu entdecken werden.

Mit den anschließenden sogenannten Aufbautagen (mindestens 4 Tage) gewöhnen Sie Ihren Körper langsam wieder an feste Nahrung. Achten Sie auf leichte Kost und ein bewusstes Essverhalten. Wechselduschen helfen zusätzlich, Ihren Stoffwechsel langsam anzukurbeln. 


WICHTIG:

  • Schwangere, Untergewichtige, Kinder, Heranwachsende und Personen über 65 Jahren sollten nicht fasten.
  • Falls Sie noch nie gefastet haben oder unter gesundheitlichen Beeinträchtigungen leiden, sollte vorab ein Arzt konsultiert werden.
  • Hören Sie während der Kur auf Ihren Körper. Versuchen Sie, sich etwas zu schonen und zielen Sie nicht darauf ab, parallel zum Fasten neue Höchstleistungen beim Sport zu erreichen. 

 

Für Sie war noch nicht das Richtige für Sie dabei? Vereinbaren Sie doch einen Termin mit unseren Ernährungscoaches und lassen Sie sich beraten.
Haben Sie zum Beispiel schon einmal von Saftfasten, der Mayr- oder der Schrothkur gehört? Die Möglichkeiten sind zahlreich.
Wählen Sie die Fastenart, mit der Sie sich wohlfühlen.

Kennen Sie übrigens schon unsere P. Jentschura®-Basenkur? Mit dieser 2-wöchigen Kur helfen Sie Ihrem Körper, den Stoffwechsel
anzukurbeln und den Säure-Basen-Haushalt wieder in Balance zu bringen. Hier erfahren Sie mehr.

Beliebte Artikel

Fitness
Gesundheit
Rücken

Bessere Körperhaltung in 10 Sekunden

Diese Übung kann helfen

Schluss mit hängenden Schultern! Ihre Körperhaltung bestimmt zu 55 Prozent, welchen Eindruck andere Menschen von Ihnen haben. Nicht nur deswegen lohnt es sich, Ihre Haltung auf der Stelle zu verbessern. Wir zeigen Ihnen, wie Sie das mit einer ganz…

Fitness
Rücken
Gesundheit

Auslöser von Rückenschmerzen

Die Suche nach dem Übeltäter

Manche Angewohnheiten fallen Ihnen vielleicht schon gar nicht mehr auf – oder Sie wussten nicht, dass diese Ihrem Rücken schaden. Daher ist es immer gut, seine Lebensweise zu überprüfen, um Übeltäter aus dem Weg zu räumen – und um Lendenleiden & Co.…

Fitness
How to
Trainingsplan

Quarantrain-Challenge

7 Tage ... ein Ziel!

Sie haben den Frühjahrsputz schon erledigt, die Steuerklärung gemacht und auch noch die Wohnung komplett renoviert? Dann ist es Zeit für eine neue Herausforderung. Machen Sie mit bei unserer Quarantrain-Challenge!

Fitness
Rücken
Gesundheit

Das Kreuz mit dem Kreuz

Wie entstehen Rückenschmerzen?

Zwischen Auslöser und Autsch liegt oft eine lange Zeit: Macht sich der Rücken schmerzhaft bemerkbar, beseitigen Sie bestenfalls nicht nur die Symptome, sondern auch die Ursachen. Welche das sein können, erfahren Sie hier.

Fitness
Meridian@home

Home Workouts

Die besten Tipps für das Training zu Hause

Die Fitnessstudios haben geschlossen, dafür sind Quarantäne und Homeoffice angesagt. Sie müssen aber nicht auf Sport verzichten. Mit ein paar Tipps und Tricks gelingt es Ihnen, sich auch zu Hause für ein Workout zu motivieren.

Fitness
Rücken
Gesundheit

6 Gewohnheiten, die Ihren Rücken gesund halten

Rückenschmerzen keine Chance mehr geben

Anstelle des ergonomisch eingerichteten Arbeitsplatzes im Büro mussten wir in den letzten Monaten auf den heimischen Schreibtisch zurückgreifen. Hinzu kam der Bewegungsmangel, verschärft durch fehlende Freizeitaktivitäten. Verspannungen und…

Fitness
Motivation

So starten Sie fit in den Tag

5 Gute Gründe für Frühsport

Sie sind ein richtiger Morgenmuffel und nutzen sogar die morgendliche Dusche immer, um noch einmal die Augen schließen zu können? Dann ist Frühsport nicht das Richtige für Sie – oder doch? Wir zeigen Ihnen, warum morgendliche Workouts eine wahre…

Fitness
Gesundheit

Regeneration nach dem Sport

So geht's richtig

Sie sind fleißig dabei, Ihrem inneren Schweinehund die kalte Schulter zu zeigen? Super! Aber vergessen Sie nicht, sich zwischendurch auch Pausen zu gönnen. Wie sich Ihre sportliche Leistung entwickelt, hängt auch davon ab, wie gut sich Ihr Körper…

Fitness
Ernährung

Ernährungs- und Fitnessmythen

Stimmt's oder stimmt's nicht?

Bewegung lindert den Muskelkater und Eiweiß hilft beim Abnehmen – Ammenmärchen, die nach aktuellen Erkenntnissen keine Gültigkeit mehr haben oder ist doch etwas dran an den klassischen Glaubenssätzen? Wir klären Sie auf.

Fitness
Motivation

Schluss mit Ausreden!

Die besten Tricks, damit Sie Ihren Sport nicht leichtfertig absagen

Leistungssportler kennen das: Wer einmal im Wettkampf aufgibt, denkt auch in Zukunft immer wieder ans Hinschmeißen. Faule Ausreden kennen also nicht nur wir Hobbysportler, das Thema haben alle auf dem Zettel. Doch das Trainerteam des Meridian Spa &…

Fitness

20 Minute Workouts

Für ein kurzes, knackiges Training

Was sind schon 20 Minuten? Mal eben durch Instagram-Posts scrollen, ein Anruf oder ein kurzer Einkauf. Zack – 20 Minuten sind vorbei. Wir achten in vielen Lebensbereichen darauf, dass es schnell geht und effizient ist. Das gelingt jetzt auch mit…

Fitness
Motivation

Die 5 besten Tipps und Tricks

... für mehr Motivation

„Motivation kann man lernen“, weiß Urte Lipsow, Produktmanagerin Group Fitness im Meridian Spa & Fitness. Und zwar mit den folgenden fünf Strategien. Denn sie helfen dabei, langfristig am Ball zu bleiben und sich von vermeintlichen…

Fitness

High Intensity Interval Training

Vom Fitness-Trend zum Dauerbrenner

HI(I)T haben Sie noch nie gehört? Dann ist es Zeit, das zu ändern! HI(I)T steht für High Intensity (Interval) Training und gehörte 2018 zu den größten Fitnesstrends des Jahres. Es ist schnell, intensiv und man verbrennt so viele Kalorien wie bei kaum…

Fitness
How to
Trainingsplan

Blümchens Body Booster

Jasmin Wagners 40 Minuten-Workout

Wer in den 90ern die BRAVO las, kam nicht an ihr vorbei: Blümchen – mit Hits wie "Boomerang" und "Herz an Herz" zählte sie damals zu den erfolgreichsten Sängerinnen Deutschlands. Boosten Sie Ihren Body mit diesem effektiven Workout und werden Sie fit…

Fitness
Gesundheit

Sport im Winter

6 coole Ideen für die kalte Jahreszeit

Die frostige Jahreszeit hat für sportbegeisterte Fitness-Fans einiges zu bieten. Besonders Adrenalinjunkies kommen beim Ski- und Snowboardfahren in den Bergen auf ihre Kosten. Doch was, wenn man kein alpines Winter-Wonderland vor der Haustür hat?…

Ernährung
Fitness
Gesundheit

Gesunde Faszien

Tipps für fasziengerechte Ernährung und Workouts

Faszien sind zurzeit in aller Munde und das Fitness-Thema schlechthin. Ob im Rücken, in den Beinen, den Muskeln, Sehnen oder Knochen: Als elastisches und netzartiges Bindegewebe finden Sie Faszien überall in Ihrem Körper. Wir zeigen Ihnen, wie Sie…