So stehen Sie in Sekunden besser da

Eine 10-Sekunden-Übung kann helfen

17.09.2020

Schluss mit hängenden Schultern! Ihre Körperhaltung bestimmt zu 55 Prozent, welchen Eindruck andere Menschen von Ihnen haben. Nicht nur deswegen lohnt es sich, Ihre Haltung auf der Stelle zu verbessern.

Wie stehen Sie denn da? Nein, nicht in Bezug auf Ihr Einkommen oder Ihre Familiensituation, sondern auf Ihre Körperhaltung. Denn: Rückenschmerzen hängen häufig mit einer schlechten Körperpositionierung zusammen. Eine Untersuchung aus England zeigt, dass 58 Prozent der Studienteilnehmer, die Ihren Kopf zu weit nach vorn strecken, unter Nacken- oder Rückenbeschwerden leiden. Und 56 Prozent der Menschen mit Hohlkreuz müssen sich über Kreuzschmerzen ärgern. Schließlich kommt es in beiden Fällen schnell zu einer Fehlbelastung und damit zu Verspannungen.

Welche Auslöser können Rückenschmerzen haben?

Wovon hängt unsere Körperhaltung ab?

Ohne unser Skelett könnten wir nicht locker an der Theke stehen und einen Drink ordern. Wir würden erst gar nicht dort ankommen. Ein aufrechter Gang ist ohne unser Knochengerüst erst recht unmöglich. Die Wirbelsäule ist hauptverantwortlich dafür, dass wir nicht wie ein Schluck Wasser in der Kurve hängen. Zum Glück müssen die Knochen und Gelenke diesen Job nicht alleine erledigen. Sie bekommen Unterstützung von den Muskeln, Sehnen und Bändern. Wie perfekt deren Zusammenarbeit läuft, entscheidet darüber, wie Sie dastehen. Gute Physiotherapeuten und Fitness-Trainer können übrigens auf den ersten Blick sehen, ob Sie unter Verspannungen, Fehlstellungen oder muskulären Dysbalancen leiden. Musku-was? Gemeint ist ein Ungleichgewicht zwischen zwei Muskeln, die sich gegenüberliegen. Damit Bewegungen rund und dauerhaft schmerzfrei ablaufen können, müssen die sogenannten Gegenspieler möglichst gleich stark sein.

Wie nehme ich auf die Schnelle eine gute Körperhaltung ein?

Viel Zeit müssen Sie nicht opfern, um Ihre Haltungsgewohnheiten sichtbar zu verbessern. Diese 10-Sekunden-Übung genügt:

Sekunde 1: Stellen Sie sich hüftbreit hin. Tragen Sie dabei Schnürschuhe.
Sekunde 2: Beugen Sie Ihre Knie leicht.
Sekunde 3-5: Legen Sie die rechte Hand an den Hinterkopf – die Finger zeigen auf den Boden – und schieben Sie die Hand nach oben. Stellen Sie sich dabei vor, Ihr Kopf hängt mittig an einem Faden und Sie ziehen diesen Faden nach oben.
Sekunde 6: Schieben Sie das Kinn etwas zurück.
Sekunde 7: Spannen Sie den Bauch an.
Sekunde 8: Spannen Sie das Gesäß an.
Sekunde 9-10: Legen Sie die Hände an die Hüftknochen. Beugen Sie sich so weit vor, bis Sie Ihre Schürsenkel aus den Augenwinkeln sehen können.

Machen Sie sich keine Sorgen, wenn Sie das Gefühl haben, vornüber zu kippen. Eigentlich stehen Sie jetzt zwar in einer idealen Ausrichtung da, aber Ihr Gehirn hat über Jahre Ihre falsche Haltung als richtig abgespeichert. Daher sollten Sie sich täglich zehn Sekunden Zeit nehmen und diese perfekte Position üben. In der Regel dauert es drei Monate, bis die neue Haltung als die richtige verinnerlicht wird. Zusätzlich kann es nicht schaden, regelmäßig den Bauch in Richtung der Wirbelsäule zu ziehen und das Gesäß anzuspannen. Denn starke Bauch- und Gesäßmuskeln tragen zu einer guten Körperhaltung enorm bei.

Was beeinflusst unsere Haltung noch?

Neben dem körperlichen Ist-Zustand nimmt auch das mentale Wohlbefinden Einfluss auf Ihre Haltung und die Muskulatur. Sind Sie traurig, lassen Sie automatisch die Schultern hängen, der Blick ist gesenkt. Wer wütend ist oder unter Stress steht, (ver-)spannt die Muskeln und seine Bewegungen werden unrunder, hektischer. Bedenken Sie: Welchen Eindruck Sie auf andere Menschen machen, hängt zu 55 Prozent von Ihrer Körperhaltung ab. Überprüfen Sie sich also regelmäßig, machen Sie sich gerade, nehmen Sie die Schultern zurück, strecken Sie die Brust raus und spannen Sie den Bauch an – auch wenn Ihnen nicht danach ist. Sie werden merken, dass Sie sich schon nach kurzer Zeit besser fühlen, denn dem Gehirn wird durch die gute Haltung vorgegaukelt, dass es Ihnen auch gut geht.

Ein weiterer Trick gefällig? Sind Sie total gestresst, hilft es, bewusst tief zu atmen. Das Gehirn hat eine tiefe Atmung nämlich als Entspannung abgespeichert und fährt den Stress-Modus des Körpers runter. Ihre Haltung beeinflusst übrigens auch, wie viel Sauerstoff Sie aufnehmen können. In einer vorgebeugten Haltung geht natürlich nicht so viel Luft rein, wie in einer aufrechten. Zudem läuft die Verdauung runder, da die entsprechenden Organe nicht eingequetscht werden und frei arbeiten können.

Beliebte Artikel

Fitness
Gesundheit
Rücken

Bessere Körperhaltung in 10 Sekunden

Diese Übung kann helfen

Schluss mit hängenden Schultern! Ihre Körperhaltung bestimmt zu 55 Prozent, welchen Eindruck andere Menschen von Ihnen haben. Nicht nur deswegen lohnt es sich, Ihre Haltung auf der Stelle zu verbessern. Wir zeigen Ihnen, wie Sie das mit einer ganz…

Fitness
Rücken
Gesundheit

Auslöser von Rückenschmerzen

Die Suche nach dem Übeltäter

Manche Angewohnheiten fallen Ihnen vielleicht schon gar nicht mehr auf – oder Sie wussten nicht, dass diese Ihrem Rücken schaden. Daher ist es immer gut, seine Lebensweise zu überprüfen, um Übeltäter aus dem Weg zu räumen – und um Lendenleiden & Co.…

Fitness
How to
Trainingsplan

Quarantrain-Challenge

7 Tage ... ein Ziel!

Sie haben den Frühjahrsputz schon erledigt, die Steuerklärung gemacht und auch noch die Wohnung komplett renoviert? Dann ist es Zeit für eine neue Herausforderung. Machen Sie mit bei unserer Quarantrain-Challenge!

Fitness
Rücken
Gesundheit

Das Kreuz mit dem Kreuz

Wie entstehen Rückenschmerzen?

Zwischen Auslöser und Autsch liegt oft eine lange Zeit: Macht sich der Rücken schmerzhaft bemerkbar, beseitigen Sie bestenfalls nicht nur die Symptome, sondern auch die Ursachen. Welche das sein können, erfahren Sie hier.

Fitness
Meridian@home

Home Workouts

Die besten Tipps für das Training zu Hause

Die Fitnessstudios haben geschlossen, dafür sind Quarantäne und Homeoffice angesagt. Sie müssen aber nicht auf Sport verzichten. Mit ein paar Tipps und Tricks gelingt es Ihnen, sich auch zu Hause für ein Workout zu motivieren.

Fitness
Rücken
Gesundheit

6 Gewohnheiten, die Ihren Rücken gesund halten

Rückenschmerzen keine Chance mehr geben

Anstelle des ergonomisch eingerichteten Arbeitsplatzes im Büro mussten wir in den letzten Monaten auf den heimischen Schreibtisch zurückgreifen. Hinzu kam der Bewegungsmangel, verschärft durch fehlende Freizeitaktivitäten. Verspannungen und…

Fitness
Motivation

So starten Sie fit in den Tag

5 Gute Gründe für Frühsport

Sie sind ein richtiger Morgenmuffel und nutzen sogar die morgendliche Dusche immer, um noch einmal die Augen schließen zu können? Dann ist Frühsport nicht das Richtige für Sie – oder doch? Wir zeigen Ihnen, warum morgendliche Workouts eine wahre…

Fitness
Gesundheit

Regeneration nach dem Sport

So geht's richtig

Sie sind fleißig dabei, Ihrem inneren Schweinehund die kalte Schulter zu zeigen? Super! Aber vergessen Sie nicht, sich zwischendurch auch Pausen zu gönnen. Wie sich Ihre sportliche Leistung entwickelt, hängt auch davon ab, wie gut sich Ihr Körper…

Fitness
Ernährung

Ernährungs- und Fitnessmythen

Stimmt's oder stimmt's nicht?

Bewegung lindert den Muskelkater und Eiweiß hilft beim Abnehmen – Ammenmärchen, die nach aktuellen Erkenntnissen keine Gültigkeit mehr haben oder ist doch etwas dran an den klassischen Glaubenssätzen? Wir klären Sie auf.

Fitness
Motivation

Schluss mit Ausreden!

Die besten Tricks, damit Sie Ihren Sport nicht leichtfertig absagen

Leistungssportler kennen das: Wer einmal im Wettkampf aufgibt, denkt auch in Zukunft immer wieder ans Hinschmeißen. Faule Ausreden kennen also nicht nur wir Hobbysportler, das Thema haben alle auf dem Zettel. Doch das Trainerteam des Meridian Spa &…

Fitness

20 Minute Workouts

Für ein kurzes, knackiges Training

Was sind schon 20 Minuten? Mal eben durch Instagram-Posts scrollen, ein Anruf oder ein kurzer Einkauf. Zack – 20 Minuten sind vorbei. Wir achten in vielen Lebensbereichen darauf, dass es schnell geht und effizient ist. Das gelingt jetzt auch mit…

Fitness
Motivation

Die 5 besten Tipps und Tricks

... für mehr Motivation

„Motivation kann man lernen“, weiß Urte Lipsow, Produktmanagerin Group Fitness im Meridian Spa & Fitness. Und zwar mit den folgenden fünf Strategien. Denn sie helfen dabei, langfristig am Ball zu bleiben und sich von vermeintlichen…

Fitness

High Intensity Interval Training

Vom Fitness-Trend zum Dauerbrenner

HI(I)T haben Sie noch nie gehört? Dann ist es Zeit, das zu ändern! HI(I)T steht für High Intensity (Interval) Training und gehörte 2018 zu den größten Fitnesstrends des Jahres. Es ist schnell, intensiv und man verbrennt so viele Kalorien wie bei kaum…

Fitness
How to
Trainingsplan

Blümchens Body Booster

Jasmin Wagners 40 Minuten-Workout

Wer in den 90ern die BRAVO las, kam nicht an ihr vorbei: Blümchen – mit Hits wie "Boomerang" und "Herz an Herz" zählte sie damals zu den erfolgreichsten Sängerinnen Deutschlands. Boosten Sie Ihren Body mit diesem effektiven Workout und werden Sie fit…

Fitness
Gesundheit

Sport im Winter

6 coole Ideen für die kalte Jahreszeit

Die frostige Jahreszeit hat für sportbegeisterte Fitness-Fans einiges zu bieten. Besonders Adrenalinjunkies kommen beim Ski- und Snowboardfahren in den Bergen auf ihre Kosten. Doch was, wenn man kein alpines Winter-Wonderland vor der Haustür hat?…

Ernährung
Fitness
Gesundheit

Gesunde Faszien

Tipps für fasziengerechte Ernährung und Workouts

Faszien sind zurzeit in aller Munde und das Fitness-Thema schlechthin. Ob im Rücken, in den Beinen, den Muskeln, Sehnen oder Knochen: Als elastisches und netzartiges Bindegewebe finden Sie Faszien überall in Ihrem Körper. Wir zeigen Ihnen, wie Sie…